Fibu und Kostenrechnung

Diese Finanzbuchhaltung RECY®Fibu hebt sich in zwei wichtigen Punkten von anderer Software am Markt ab. Erstens wurde sie speziell für die Recyclingbranche entwickelt und geht daher wie keine andere auf die branchenspezifischen Besonderheiten, wie z.B. Verrechnungen, ein. Und zweitens ist sie komplett in eine Warenwirtschaft integriert, die ebenfalls für die Recyclingbranche erstellt wurde. 80-90% aller Buchungen entstehen automatisch aus der integrierten Warenwirtschaft, aus Zahlungsverkehr, Einlesen und Buchen elektronischer Bankauszüge und anderen Modulen.

Mehr über Fibu und Kostenrechnung ...

Gebucht wird so, dass jede Bewegung sofort in der Bilanz und der GuV ersichtlich ist. Es bestehen keinerlei Beschränkungen hinsichtlich der Anzahl von gleichzeitig geöffneten Wirtschaftsjahren. Sämtliche Salden können periodenbezogen beliebig vorwärts und rückwärts ausgewertet werden. Dies macht Monats- oder Jahresabschlüsse für den Anwender spielend einfach. Ausgeglichene und laufende Offene Posten sind in einer Historie verfügbar, die eine Abgrenzung und Analyse zu jedem beliebigen Stichtag ermöglichen.

Die Software ermöglicht Kostenstellen- und Kostenträgerbuchungen mit umfangreichen Auswertungen, die auf die jeweiligen Anforderungen des Anwenders zugeschnitten werden können. Die Kostenträgerrechnung bietet eine hundertprozentige und ungewöhnlich einfache Abstimmung zwischen Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung.

Sämtliche Auswertungen können neben der Landeswährung in einer beliebigen Berichtswährung erstellt werden. Kurse können tageweise gepflegt werden. Sämtliche Kurse werden historisch geführt. Eine monatliche Neubewertung von Forderungen und Verbindlichkeiten mit entsprechenden Buchungen auf Kursgewinne oder -verluste ist optional möglich.

Für Bilanzen, GuV und viele andere Berichte steht ein äußerst flexibler Berichtgenerator zur Verfügung. Dieser basiert auf der Ausgabe von Salden und Verkehrszahlen in frei definierbare EXCEL-Dokumente. EXCEL wurde deshalb gewählt, weil es das sicherlich am weitest verbreitete Berichtsformat ist und dementsprechend auch den meisten Anwendern bekannt ist. Über Statistikkonten können neben Buchhaltungssalden auch andere Werte wie z.B. Mitarbeiterzahlen zugeordnet werden. Zudem können sämtliche Kennzahlen aus der Warenwirtschaft eingebunden werden.

Bankauszüge können direkt aus dem Electronic Banking übernommen und automatisch eingelesen werden. Durch ein sehr intelligentes lernfähiges System kann eine bis zu 90%-ige automatische Zuordnung von Kundenzahlungen und Belastungen wie Leasing- oder Bankgebühren, u.ä.m., erzielt werden. Mittels Konsolidierungsmandanten haben Sie jederzeit die Möglichkeit konsolidierte Auswertungen wie Bilanzen, Saldenübersichten, GuV und anderes abzurufen. Von viel größerer Bedeutung ist jedoch, dass auch der gesamte OP konsolidiert auswertbar ist und damit das Zahlungsverhalten sämtlicher Personenkonten mandantenübergreifend transparent wird. Das alles ist ohne aufwändige spezielle Buchungsläufe und komplizierte Konsolidierungsregeln jederzeit abrufbar. 

Optional kann RECY®Fibu mit dem Dokumenten-Management-System DocuBizz verbunden werden. Damit wird die Eingangsprüfung und stufenweise Kontierung aller Belege schnell und sicher und konventionelle Buchungsverfahren entfallen weitgehend. Zu sämtlichen Buchungen können direkt die zugehörigen Belege gesichtet werden. 

Debitoren und Kreditoren

In der Recyclingwirtschaft entstehen sehr häufig debitorische und kreditorische Geschäftsvorfälle mit ein und demselben Kunden. Es ist daher von großer Wichtigkeit, dass die daraus entstehenden Salden und OP auf einem Konto zu finden sind. In vielen Ländern ist eine Verrechnung von Forderungen mit Verbindlichkeiten beim Zahlungsvorgang nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht. Hinsichtlich Bilanzausweis darf selbstverständlich diese Verrechnung nicht stattfinden. Forderungen bleiben Forderungen. 

Mehr über Debitoren und Kreditoren ...

RECY®Fibu basiert auf diesem "Ein-Konten-Konzept" und macht den Überblick über effektive Außenstände daher einfach. Sie können wählen, ob die Personenkonten in der Finanzbuchhaltung oder in der Warenwirtschaft eröffnet werden. In jedem Fall werden sie nur in einer Datenbank und einer Tabelle geführt. Ein Personenkonto kann in beliebig vielen Fremdwährungen geführt werden. Kurssicherungen auf Devisen sind Bestandteil des Kontraktwesens. Am Fälligkeitstag werden automatisch Umbuchungen zwischen Landes- und Fremdwährungskonten vorgenommen. Ihre Währungsposition ist zu jedem Stichtag ersichtlich. Zahlungsfälligkeiten können beim Kontrakt oder bei Rechnung und Abrechnung belegbezogen festgelegt werden. Spezielle Zahlungskonditionen der Recyclingbranche - wie z.B. zum 20. des der Lieferung folgenden Monats - werden durch frei definierbare Zahlungskennzeichen berücksichtigt. 

Die Vorausschau auf fällige Zahlungen - eine wichtige Auswertung für den erwarteten Cash Flow - verlässt sich freilich nicht auf diese festgelegten Zahlungstermine. Der Zahlungstermin wird hier aufgrund der Zahlungsgepflogenheiten des Kunden in den vergangenen Perioden (bis zu zwei Jahren rückwirkend) ermittelt und damit eine weitaus zuverlässigere Aussage erreicht. 

Der Zahlungsverkehr mit Ihren Lieferanten ist integrierter Bestandteil von RECY®Fibu. Neben SEPA werden sämtliche landesspezifischen und zum Teil auch bankspezifischen Zahlungsformate unterstützt. Zahlungsvorschläge bereiten die fälligen Rechnungen zur Zahlung auf. Der Anwender kann dann einzelne Posten oder den gesamten OP eines Lieferanten daraus entfernen, nicht fällige Rechnungen hinzufügen, Teilbeträge bezahlen oder neue Fälligkeiten festlegen. Dem Anwender steht auch eine Disposition von Zahlungen über mehrere Banken zur Verfügung, bei der er Höchstbeträge pro Bank festlegen kann. Zahlungen können per elektronischer Zahlungsüberweisung oder per Scheck ausgeführt werden. Für den Zahlungsempfänger kann im Fall der elektronischen Überweisung ein Zahlungsavis erstellt und dem Lieferanten per Mail zugeschickt werden. 

Beim Monatsabschluss generieren RECY® Warenwirtschaft und RECY® Mawiautomatisch Rückstellungen für Einkäufe, Verkäufe und Frachten auf der Basis der erhaltenen Ware oder der unterwegs befindlichen Lieferungen (Warenausgang). Die Rückstellungen werden in demselben Buchungsvorgang in der darauffolgenden Buchungsperiode storniert, so dass Abstimmarbeiten nicht erforderlich werden. Die automatischen Rückstellungen ermöglichen einen frühzeitigen Monatsabschluss, eine genaue Abgrenzung und zuverlässige Ergebnisse.

Automatische Rückstellungen

Beim Monatsabschluss generiert RECY® automatisch Rückstellungen für Einkäufe, Verkäufe und Frachten auf der Basis der unterwegsbefindlichen Ware bzw. kalkulatorischer oder vertraglich fixierter Frachtkosten. 

Erweiterungsmodule

  • Anlagenbuchhaltung
  • Kostenträgerrechnung
  • Schnittstelle zu Dokumenten Management System DocuBizz